Erfahrungsberichte

Hier präsentieren wir Ergebnisse und Erfahrungsberichte von Fotografen, die unsere Produkte getestet haben.

AOKA-Stativ KG324C & Kugelkopf BH-40

ERFAHRUNGSBERICHT DEATH VALLEY (USA) 2022

Autor: Frank Leinz

Im Januar 2022 hatte ich 2 Wochen die Gelegenheit, das Stativ und den Kugelkopf in den USA (Death Valley & Nevada) ausgiebig zu testen. Teilweise unter sehr schwierigen Bedingungen.

Das AOKA KG324C aus hochwertigem Carbon bietet einige Vorzüge, die mir als Landschaftsfotograf bei Stativen sehr wichtig sind. Zum einen ist es sehr stabil. Es ist weder zu groß noch zu klein. Jedenfalls für meine Größe. Das Gewicht und das Packmaß sind vergleichsweise gering und auch gut verträglich mit einer Flugreise.

Ebenfalls sehr beliebt bei mir ist ein Austausch der langen zu einer kurzen Mittelsäule. Danach kommt man mit diesem Stativ wirklich fast bis auf den Boden herunter. Eine wichtige Voraussetzung für kreative Landschafts- oder anspruchsvolle Makrofotografie. Dadurch, dass man die Beine auch noch nach oben umklappen kann, sind sogar noch extremere Positionen möglich (ganz flach auf den Boden oder sogar noch tiefer), ohne zum Beispiel auf einen Reissack ausweichen zu müssen. 

Die integrierte Einbeinfunktion ist ein praktisches Feature, spielt bei mir in der Landschaftsfotografie aber keine Rolle.

Die schnelle und einfache Handhabung der Beinverschlüsse erlaubt ein reibungsloses Arbeiten. Sollte, wie in den Wüstenregionen der USA, regelmäßig feiner Sand überall am/ins Stativ eindringen, reichte eine grobe Reinigung mit klarem Wasser auf dem Zeltplatz aus, um am nächsten Tag in Ruhe weiter arbeiten zu können. Wenn man die Beinsegmente auseinander schraubt, sieht man nur die fest eingesetzten Verbindungsstücke im praktischen One-Piece-Design. Man kann also auch bei Nacht nicht aus Versehen kleine Einzelteile wie Ringe oder Plättchen verlieren, wie bei vielen anderen Stativen. Allerdings sollte man dem Stativ nach solch sandigen Strapazen zu Hause eine entsprechende Reinigung gönnen. Wie das AOKA KG324C mit Salzwasser zurecht kommt, kann ich nach diesem Trip natürlich noch nicht sagen. Das folgt dann ein anderes mal. Aber Bedenken habe ich keine, was das angeht.

Der Kugelkopf BH40R ist angenehm klein und dabei sehr stabil. Die Friktion lässt sich leicht individuell anpassen. Erwähnenswert ist die doppelte Panoramafunktion - jeweils mit Skala. Eine ist am Fuß des BH-40 angebracht und die zweite oben in die Schnellkupplung integriert.
Die kleine Schnellkupplung hält alle Objektive oder Kameras bombenfest, selbst, wenn vom L-Winkel nur ein kleines Stück erfasst wird! Wenn die Friktion richtig eingestellt ist, gibt es auch kein Nachsacken beim Bildausschnitt – auch nicht bei einem schweren Teleobjektiv (Canon 70-200mm f/2,8 L mit 2x Telekonverter + Kamerabody R6 oder 5D Mark IV). 

Im täglichen Gebrauch ist es leicht zu transportieren. Entweder in der beiliegenden und sehr gut sitzenden Stativtasche, am Fotorucksack befestigt oder einfach in der Hand getragen. Ein zusätzlicher Schutzbeutel oder ähnliches für den Kugelkopf ist das Einzige, was ich etwas vermisst habe. Die Transporttasche enthält noch zusätzliches Werkzeug und Wechselspikes. Diese können bei Bedarf gegen die Gummifüße getauscht werden.

Sehr stabil und dabei trotzdem nicht zu schwer. Das Packmaß ist ebenfalls sehr angenehm. Interessant ist die doppelte Panoramafunktion.

Durch die extrem variablen Beinstellungen ist das Stativ auch in schwierigen Situationen immer schnell im Einsatz.

Sicherer Stand auf allen Untergründen. Die Gummifüße können gegen beiliegende Spikes ausgetauscht werden.

Zurück zum Gebrauch: Auch bei sehr starkem Wind bzw. mitten im Sandsturm ließ sich mit dem AOKA Stativ noch gut fotografieren. Allerdings wird es dann naturgemäß schwierig mit langen Telebrennweiten. Die durch den Sturm bedingte „Versandung“ des Stativs hielt sich dabei wirklich in Grenzen, auch wenn es im Video nicht so aussieht. Wie bereits erwähnt, reichte eine kalte Dusche im Waschbecken aus, um Knarzen oder Quietschen zu beenden. An der Basis des AOKA-Stativs befinden sich noch 2 Gewindebohrungen (1/4 und 1/8 Zoll). Hier kann noch weiteres Zubehör angebracht werden. Die Beine verfügen über je 3 feste Winkel. Dies und die Möglichkeit der unterschiedlich einstellbaren Längen garantieren einen sicheren Stand in jedem Terrain. Ich habe es jedenfalls immer stabil aufstellen können. Egal ob auf losem Sand, auf nackten Felsen oder mitten im Geröllfeld.

Bei Astroaufnahmen ist das Bein mit dem Kälteschutzgriff sehr praktisch, weil es in der Wüste nachts empfindlich kalt werden kann. Wenn man ungern mit Handschuhen fotografiert, so wie ich, lässt sich das Stativ bedenkenlos auch bei Kälte mit bloßen Händen transportieren.

TECHNISCHE ANGABEN
Höhe, min. mit Kugelkopf: 23cm
Höhe, max. mit Kugelkopf: 176cm
Höhe Einbein, max. mit Kugelkopf: 186cm
Gewicht mit Kugelkopf: 1.800g
Traglast Stativ: 24kg
Traglast Kugelkopf: 20kg
Packmaß: 50,5cm
Beinsegmente: 4
Beindurchmesser: 32/28/25/21mm

Chip Foto-Video
Testsieger 10/2021
Sehr gut 10/2021

MEIN FAZIT
Ich habe über das AOKA KG324C mit dem BH-40 Kugelkopf wirklich nur Positives zu berichten. Es ist ein sehr stabiles Stativ und für die Landschaftsfotografie hervorragend geeignet. Auch unter schwierigen Bedingungen. Dabei ist es für Stative seiner Größe viel leichter bei besserem Packmaß und ohne an Stabilität einzubüßen. Verarbeitung und Bedienung lassen keine Wünsche offen. Im Lieferumfang ist alles enthalten, was man braucht oder brauchen könnte. Die Reinigung bzw. Instandhaltung ist schnell und unkompliziert. Nur ein zusätzlicher Schutz für den Kugelkopf hätte mir noch gefallen. Aber da kann man sich ja auch anders behelfen. Von meiner Seite aus eine klare Kaufentscheidung! Wird wohl nicht umsonst der Testsieger gewesen sein.

Die Kamera sitzt absolut fest. Auch wenn vom L-Winkel nur eine Seite von der Schnellkupplung erfasst wird.

Auch mit schweren Linsen lässt sich hervorragend arbeiten. Kein Nachsacken nach dem Einstellen!

Das Stativ einfach mit Wasser abspülen und schon ist es bereit für seinen nächsten Einsatz.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

AOKA-Stativ KG254C (black) & Kugelkopf BH-33R

Bisti Wilderness, New Mexico 2022

Autor: Adrian Rohnfelder

Das AOKA KF254C Carbonstativ hat alle Vorzüge eines universell einsetzbaren Allround-Talents. Es ist ein überaus praktisches Dreibeinstativ und kommt mit dem robusten Kugelkopf BH33 von AOKA. Ein Bein lässt sich zudem in sekundenschnelle abschrauben und ist zum Einbeinstativ umbaubar. Durch den Verzicht auf die Mittelsäule und die direkte Montage des Kopfes auf der Stativbasis wird das Kameragewicht sehr zentral verlagert und es ergibt sich ein sehr geringer Basisdurchmesser.
 
Die stabilen Beine aus 10lagigem Carbon, die praktischen Schnellverschlüsse, drei verstellbare Anschlagwinkel der Beine, rutschfeste Gummifüße und ein Kälteschutzgriff überzeugen in der Praxis. An die drei Gewindebohrungen an der Stativbasis, zweimal 1/4 Zoll und einmal 3/8 Zoll, kann zusätzliches Zubehör wie LED-

Leuchten, ein Reflektorhalter oder die Smartphonehalterung direkt am KF254C befestigt werden.
Im Lieferumfang enthaltene Metallspikes geben auch auf eisigem Untergrund einen festen Stand für optimale Stabilität des AOKA KF254C. Ein weiteres Profifeature sind die Verbindungsstücke der einzelnen Beinsegmente im One-Piece-Design.
 
 Der robuste Vollmetall-Kugelkopf AOKA BH33 mit zwei Libellen bietet neben einer justierbaren Friktionsbremse auch eine Panoramadrehung mit Skala. Die Schnellwechselplatte für ARCA-SWISS kompatible Systeme besitzt zwei einschwenkbare Pins für den Anschlag des Kameragehäuses, um bei Hochformataufnahmen und Panoramen das Wegkippen der Kamera auf der Platte zusätzlich zu verhindern - eine zusätzliche Stabilität und Sicherheit für die Kamera.

TECHNISCHE ANGABEN
Höhe, min. mit Kugelkopf: 10cm / 18cm
Höhe, max. mit Kugelkopf: 126cm / 134cm
Gewicht mit Kugelkopf: 1.080g / 1.450g
Traglast Stativ: 16kg
Packmaß mit Kugelkopf: 45cm / 46cm
Beinsegmente: 4
Beindurchmesser: 25/21/18/14mm
Farbe: schwarz

Lieferung inklusive Kugelkopf BH33, Tasche, Zubehörhaken, schraubbarer Basisplatte für das Einbein und 3 Wechselspikes.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

AOKA-Stativ KG324C (black), Kugelkopf BH-40 & Zubehör

Extremwetterfotografie (USA) 2022

Autor: Dennis Oswald

Ein gutes Stativ ist die Grundlage für jeden ambitionierten Fotografen. Daher sollte man bei der Wahl und Budget keine großen Abstriche machen. Das AOKA 324C ist dabei ein interessanter Kandidat. 

Auf den ersten Blick fällt bei diesem Stativ die hochwertige Verarbeitung aus. Alles wirkt robust und durchdacht. Auch der Kugelkopf steht dem in nichts nach. Alles Schrauben und Einstellräder lassen sich leicht bedienen und sind sinnvoll aufgebaut. Die Füße lassen sich im Handumdrehen aus- und wieder einziehen. Auch nach längerer Benutzung unter extremen Bedingungen funktioniert alles zuverlässig. 

Das aus Carbon gefertigte Stativ ist mit seinen 1.800g (inkl. Kugelkopf) leicht genug, um den Fotorucksack auf einer ausgedehnten Wanderung nicht unnötig zu beschweren. Dennoch ist es schwer genug, um bei starkem Sturm eine Kamera mit Teleobjektiv sicher zu halten.  

Einen ausgewachsenen Staubsturm im Death Valley übersteht es ebenfalls ohne Schäden. Die Reinigung fällt besonders 

leicht, da es sich auf einfachste Weise nahe vollständig zerlegen lässt. So bekommt man auch das letzte Staubkorn entfernt. Auch die Größe überzeugt mich. Für sehr großgewachsene Fotografen könnte es allerdings etwas zu klein sein. Das Packmaß ist im Verglich zur Konkurrenz eher gering und passt daher ohne Probleme in mein Gepäck für eine Flugreise. 

Das Besondere bei AOKA stellt auch das unzählige sinnvolle Zubehör dar. Der Mini-Gelenkarm MG11 lässt sich spielend leicht am Stativ befestigen. Weiteres Zubehör wie etwa die Hauseigene Smartphonehalterung MPC4.0 (Arca-Swiss kompatibel) können damit zusätzlich befestigt werden. Auch hier bemerkt man sofort die hohe Verarbeitungsqualität. Die Materialien stehen dem Stativ im Nichts nach. Jedes Detail ist durchdacht und absolut Anwenderfreundlich gestaltet. 

Mit der AOKA SC96 Multiklemme lassen sich sogar beinahe in jeder Situation wackelfreie Bilder produzieren. Diese Klemme lässt sich fast überall befestigen. Ich habe sie im Auto, an Weidezäunen oder auch an Bäumen  

angebracht. Egal ob bei Sturm oder auf einer wirklich üblen Schotterstraße hielt die Klemme was sie verspricht. Mit dem Mini- Gelenkarm MG11 und der Smartphone-halterung MPC4.0 ist man neben dem 324C bestens ausgestattet und maximal flexibel. 

Verwendet habe ich das oben genannte Equipment bei der Extremwetterfotografie. Häufig waren die Gegenstände Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Kilometer pro Stunde ausgesetzt. Dennoch war auf das Stativ und das Zubehör immer Verlass. Einzig mit einem schweren 70-200mm Teleobjektiv und einer Spiegelreflexkamera gab es bei Orkanböen um Tempo 130 Verwackelungen. Die Klemme hielt dabei einem Zaun, ohne sich zu rühren. 

Für mich ist das AOKA 324C mit dem Kugelkopf BH-40 und dem genannten Zubehör nicht mehr wegzudenken. Es hat sich zu meinem absoluten Lieblingsstativ entwickelt, auf das ich mich immer Verlassen kann. Auch beim nächsten heftigen Gewitter wird mich diese Ausrüstung tatkräftig unterstützen. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen